Diagnose-Fahrplan


Die erfolgreiche Arbeit am LRS-Förderstandort wird für die Braunsbacher Kinder ganz maßgeblich durch unsere zahlreichen Lernpaten*innen ermöglicht!

Lernpaten*innen leisten das regelmäßige Üben mit den Kindern.
Das könnten wir Lehrkräfte alleine niemals leisten!

Ihnen gebührt unser daher unser Dank und unsere Anerkennung!

2020_12_10 Diagnose-Fahrplan.pdf

Lese-Rechtschreibschwäche - LRS-Förderstandort

Welche Kinder benötigen eine besondere Förderung?

Nach der Verwaltungsvorschrift vom 22.08.2008 sind Kinder mit besonderem Förderbedarf diejenigen, deren Leistungen im Lesen und/oder im Rechtschreiben etwa ein halbes Jahr geringer als mit der Note "ausreichend" bewertet werden und die durch Maßnahmen der inneren Differenzierung und durch allgemeine Förderkurse nicht ausreichend gefördert werden können. Es sind besondere Fördermaßnahmen auf der Grundlage einer diagnosegeleiteten Förderplanung vorgesehen.

Angebote der LRS-Stützpunkte

Einige Schulen hat das Staatliche Schulamt Künzelsau als LRS-Stützpunkte ausgewiesen. Wir zählen dazu und können mit 4 Stunden Gruppenförderung (Lena Trenz und Thomas Friedrich) und 3 Stunden Einzelförderung (Thomas Friedrich) eine umfangreiche Förderug anbieten.

Kein Kind soll mit Lernschwierigkeiten alleine gelassen werden!

Bei Schwierigkeiten im synthetischen Lesen:

  • Übungen zur Phonemsynthese

  • systematisches Einüben von Graphem-Phonem-Zuordnungen

  • Aufbauende Übungen zur Graphem- und Silbensynthese

  • wiederholtes Lesen von weitgehend lautgetreuen, silbensegmentierten Texten

Bei Schwierigkeiten in der Leseflüssigkeit:

  • Übungen in der Wortanalyse ("Segmentiertraining")

  • Wiederholtes Lesen von häufigen Wortteilen und Wörtern

  • wiederholtes Lesen von Texten bzw. Textabschnitten

Bei Schwierigkeiten im lautgetreuen Schreiben:

  • Übungen zur Phonemanalyse

  • systematisches Einüben von Phonem-Graphem-Zuordnungen

  • Verschriftlichen von lauttreuen Silben, Wörtern und Pseudowörtern

Bei Schwierigkeiten im orthografischen Schreiben:

  • Aufbau von Regelwissen ("Regel-Training")

  • wiederholtes Schreiben von häufigen Wörtern und individuellen Fehlerwörtern mit Hilfe der Lernkartei ("Wortlisten-Training")


aus Hans Traxler, Chancengleichheit, in: Michael Klant , [Hrsg.] , Schul-Spott : Karikaturen aus 2500 Jahren Pädagogik ,Fackelträger, Hannover 1983, S. 25

Jedes Kind kommt mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, Stärken und Schwächen in die Schule.

Es gibt an der Schule Kinder, die in vielen Bereichen Förderbedarf aufweisen. Ebenso gibt es auch einige Kinder, die in der Eingangsdiagnostik gute bis überdurchschnittlich gute Lernvoraussetzungen zeigen. Weiterhin zeigen einige Kinder sonderpädagogischen Förderbedarf.

Info-Video zu Online-Diagnose Grundschule: https://grundschuldiagnose.westermann.de/info-filme.html


Beratungskonzept der Grundschule Braunsbach

01_Beratungskonzept "Auf einen Blick"
0304 Beratungskonzept GS-Braunsbach.pdf